Therapiezentrum Loretto
Willkommen
Wir stellen uns vor
Osteopathie
Shiatsu
Kurse
  Yoga
  Yoga-mindfulnes
  Qi-Gong
  Gesunder Rücken
  Feldenkrais
  Pilates
Das ist uns wichtig
Künstler stellen aus
Links
Kontakt & Impressum

Pilates

 

Was ist Pilates? Pilates ist eine Trainingsmethode, die darauf fokussiert ist, die Flexibilität und Stärke der gesamten Muskulatur zu verbessern. Dabei wird der Körper als Einheit betrachtet.

Das Training wird auf der Matte mit und ohne Kleingeräte sowie u.U. an speziellen Pilates-Geräten ausgeführt.

Die wichtigsten Prinzipien des Pilatestrainings sind:

Zentrierung - Präzision und Konzentration – Sensibilisierung - Atmung und Bewegungsfluß

 

 

ZENTRIERUNG

 Die Basis von Pilates bildet die Arbeit am „Zentrum“, auch „Powerhouse“ genannt (Bauch-, Beckenboden-, Gesäß- und unterer Rückenbereich).

Die Kräftigung dieser „Kernmuskulatur“, sowie die Ausrichtung und Stabilisierung des Beckens ist der erste Schritt den Körper in Balance zu bringen. Darauf aufbauend wird der ganze Körper trainiert, wobei das richtige „Körperalignment“ (Ausrichtung der Körperachsen und Zentrierung der Gelenke) eine wichtige Rolle spielen.

 

PRÄZISION und KONZENTRATION

„Qualität der Bewegung“: Anstatt Übungen sinnlos oft und unkontrolliert zu wiederholen, setzt Pilates auf nur wenige, präzise ausgeführte Wiederholungen, auf Koordination und Kontrolle und eine Vielfalt des Übungsprogrammes.

 

SENSIBILISIERUNG

Ziel des Traingings ist es, auch das Körperbewußtsein zu steigern. Körperselbstwahrnehmung und die Befreiung von alten Haltungsmustern führen zu geschmeidigen und anatomisch-funktionellen Bewegungen. Durch das Pilatestraining bemerkt man, wie man sich plötzlich auch im Alltag oder anderen sportlichen Betätigungen freier und vom „Zentrum“ heraus gestärkt bewegt.

 

ATMUNG und BEWEGUNGSFLUSS

Ist der Körper mit den Grundprinzipien vertraut, fließt eine Übung ohne Unterbrechung in die nächste. Immer wiederkehrende Bewegungsabläufe in den unterschiedlichen Positionen und Ebenen und die Qualität der Ausführung der Bewegungen machen Pilates zu einem sicheren und einzigartigen Training.

Atem und Bewegungsrhythmus verbinden sich und helfen den Körper zu harmonisieren. Eine Pilateseinheit wird zu einem sehr dynamischen „work-out“, das den gesamten Körper trainiert und den Energiefluss stimuliert.

 

 

Woher kommt Pilates?

Entwickelt wurde diese Methode von Joseph Hubertus Pilates, einem Deutschen, der 1926 in die USA emigrierte. Von einer Krankheit durch konsequentes Yoga geheilt, entwickelte der Tänzer eine Methode mit Elementen aus dem Yoga und aus seiner Tanzausbildung. In New York eröffnete er mit seiner Frau Clara das erste Pilatesstudio.

Joseph Pilates war ein Visionär. Sein Ziel sah er in der Verbindung von östlichen und westlichen Trainingslehren. Über 50 Jahre erforschte und perfektionierte er sein äußerst komplexes Übungsprogramm. In dieser Zeit entwickelte er spezielle Geräte, die mit Widerstand von Sprungfedern arbeiten und das Pilatestraining besonders effizient machen.

Seine Arbeit wurde nach seinem Tod von seinen SchülerInnen übernommen und es entstanden verschiedene Pilatesschulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Mittlerweile ist Pilates weltweit bekannt.

Da der Begriff „Pilates“ aber kein geschützter Name ist, gibt es grosse Qualitätsunterschiede in den verschiedenen Pilatesausbildungen. Nur qualifizierten TrainernInnen ist es möglich, durch die richtige Auswahl und exakte Anleitung der Übungen, gewünschte Trainingsresultate zu erzielen und Verletzungen vorzubeugen.





Download

laufend Pilates-Kurse, bitte kontaktieren sie uns

 


© Therapiezentrum Loretto | Homepage by Christian Schönherr